Sie sind nicht angemeldet.



:stern: BelantisFans TV - Der Infokanal über das AbenteuerReich BELANTIS :stern:

:stern: BelantisFans.de gibt es auch bei Facebook :stern:


Ratzeck

Drachenrittler

  • »Ratzeck« ist männlich
  • »Ratzeck« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 947

Vorname: Marcel

Wohnort: Halle/Saale

Danksagungen: 284 / 79

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 5. Mai 2009, 19:29

Rekordhalter

Um die Besucher zu locken, setzen viele Betreiber von Achterbahnen auf möglichst ausgefallene Eigenschaften, mit denen man ein gutes Marketing betreiben kann und den Besuchern das Gefühl gibt, etwas Besonderes und Einzigartiges erlebt zu haben. Neben aufwendigen Thematisierungen sind vor allem Rekorde ein beliebtes Mittel, dies zu erreichen. Im Wettlauf um die höchste Achterbahn haben sich vor allem US-amerikanische Parks und Parkketten lange Zeit gegenseitig überboten, um den Weltrekordhalter im eigenen Park zu haben. Auch ohne offiziellen Guinness-Weltrekord werben viele Betreiber mit inoffiziellen oder lokalen Rekorden wie „höchste Achterbahn in Deutschland“ oder ähnlichem.

Problematisch ist oft die genaue Definition und Abgrenzung eines Rekordes. Während Colossos bis 2006 die höchste reine Holzachterbahn war, war Son of Beast ein Looping aus Stahl, weswegen sie nicht immer als Holzachterbahn anerkannt wurde. Auch wurde im Falle von Colossos lange mit der steilsten Abfahrt auf einer Holzachterbahn geworben, obwohl seit 2003 mit Balder eine steilere existierte. Der Knackpunkt war, dass im Guinness-Buch der Rekorde weiterhin Colossos als Bahn mit der steilsten Abfahrt gelistet wurde.

Teilweise werden auch Angaben wie die Höhe „geschönt“, um die Bahnen besser darstehen zu lassen.

Stahlachterbahnen

* Höchste: Kingda Ka 139 m – Six Flags Great Adventure, New Jersey (2005)
o Höchste in Europa: Silver Star 73 m – Europapark, Rust, Deutschland (2002)
* Längste: Steel Dragon 2000 2.479 m – Nagashima Spa Land, Japan (2003)
o Längste in Europa: The Ultimate 2.268,3 m – Lightwater Valley, Großbritannien (1991)
* Schnellste: „Kingda Ka“ 206 km/h – Six Flags Great Adventure, New Jersey (2005)
o Schnellste in Europa: Furius Baco 135 km/h – PortAventura, Salou, Spanien (2007)
* Längste Abfahrt: „Kingda Ka“ 127 m – Six Flags Great Adventure, New Jersey (2005)
o Längste Abfahrt in Europa: Silver Star 67 m – Europapark, Rust, Deutschland (2002)
* Steilste Abfahrt: „El Loco“ von S&S 120 Grad – z. B. Steel Hawk – Indiana Beach, Monticello, Indiana (2008)
* Meiste Überschläge: Colossus 10 Inversionen – Thorpe Park, Chertsey, England (2002)
o „Eejanaika“ (jap. ええじゃないか) – Fujikyū Highland, Fujiyoshida, Japan (2006) besitzt 14 Inversionen, allerdings werden die meisten Überschläge bei diesem 4th Dimension Coaster durch Drehung der Sitze erzeugt. „Echte“ Inversionen der Schiene hat die Bahn nur 2.
* Breiteste Wagen: Griffon 10 Sitze nebeneinander – Busch Gardens Europe, Williamsburg, Virginia, Vereinigte Staaten (2007)

Holzachterbahnen

* Höchste: Son of Beast 66,4 m – Kings Island Cincinnati, Ohio (2000)
* Längste: The Beast 2243 m – Kings Island Cincinnati, Ohio (1979)
* Schnellste: „Son of Beast“ 126 km/h – Kings Island Cincinnati, Ohio (2000)
* Längste Abfahrt: „Son of Beast“ 65 m – Kings Island Cincinnati, Ohio (2000)
* Steilste Abfahrt: „T Express“ 77 Grad – Everland (2008)

Ausdauerrekorde

Neben den Rekorden der Bahnen gibt es auch regelmäßig Versuche Ausdauerrekorde im Achterbahnfahren aufzustellen. Während die Rekordversuche früher teilweise nur zu Parköffnungszeiten durchgeführt wurden, werden sie heute rund um die Uhr durchgeführt und nur von genau festgelegten kurzen Pausen unterbrochen.

Insbesondere der US-Amerikaner Richard Rodriguez ist für seine vielen Rekordfahrten bekannt, die teilweise auch von Ärzten und Wissenschaftlern erforscht wurden. Er ist auch langjähriger Halter des Guinness-Rekords, der ihm allerdings von August 2006 bis August 2007 vom Deutschen Stefan Seemann zwischenzeitlich abgenommen wurde. Der aktuelle Rekord, aufgestellt von Rodriguez im August 2007, beträgt 9,5 Tage.[2]

Coaster Count

Unter einigen Achterbahnfans ist es sehr beliebt, die bereits gefahrenen Achterbahnen zu zählen und die Anzahl untereinander zu vergleichen. Um dies zu vereinfachen, sind international verschiedene Internetseiten entstanden, die das Zählen und das Vergleichen des „Counts“ vereinfachen. Dazu sind die Achterbahnen anhand verschiedener Kriterien in einer Liste geordnet, zum Beispiel nach Land und Freizeitpark oder transportabel/stationär. Es kann angekreuzt werden, was gefahren wurde. Die Ergebnisse lassen sich dann in einer Rangliste miteinander vergleichen. Als Referenz für die Listen dient in der Regel die von Duane Marden betriebene „Roller coaster Database“, die alle weltweit bekannten stationären beziehungsweise in Freizeitparks aufgebauten Achterbahnen inklusive technischer Daten listet. Für die transportablen Bahnen auf der Reise existiert kein derartiges internationales Verzeichnis, hier führen die Seiten meist eigene Datenbanken. In der Fanszene wird stets darüber gestritten, was beim Zählen als Achterbahn gezählt werden darf und was nicht. Umstritten sind dabei vor allem die Powered Coaster, Wasserachterbahnen, Butterflys und Alpine Coaster.

Umsetzung in Videospielen

Es gibt verschiedene Videospiele, die als Haupt- oder Teilaufgabe den Bau von Achterbahnen haben. Die bekanntesten sind die Serien RollerCoaster Tycoon (drei Spiele und diverse AddOns) und Theme Park (ebenfalls drei Spiele), bei denen der Achterbahnbau in der Regel allerdings nur Teilaufgabe des Managements eines Freizeitparks ist. Teilweise gibt es aber die Möglichkeit, einen reinen Achterbahn-Modus zu nutzen. Bei diesen Spielen steht weniger der Realismus als einfache Bauweise im Vordergrund.

In eine andere Richtung zielt NoLimits Rollercoaster, bei dem es einen vereinfachten CAD-ähnlichen Editor gibt, in dem man die Bahnen detailliert entwerfen kann, die man später im Simulationsmodus gerendert fahren kann. Aufgrund des hohen Realismus erzielt man nicht so schnell gute Ergebnisse, allerdings wird das Programm aus dem gleichen Grund von verschiedenen Achterbahnherstellern als Präsentationssoftware für ihre neuen Bahnen genutzt.

Quelle
Community Manager & Public Relations
www.BelantisFans.de

Steffen

Buddelbahn-Lokführer

  • »Steffen« ist männlich

Beiträge: 19

Vorname: Steffen

Wohnort: Bei Baden-Baden

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 9. Juni 2011, 09:07

Geschwindigkeitsrekord wurde mittlerweile gebrochen :P

Gruß Steffen

Andrej

Drachenrittler

  • »Andrej« ist männlich

Beiträge: 845

Vorname: Andrej

Wohnort: Berlin

Beruf: Kaufmann der Grundstücks-und Wohnungswirtschaft

Danksagungen: 20 / 7

  • Nachricht senden

3

Freitag, 24. Februar 2012, 10:21

Änderungen notwendig

Wertes Portalteam, bitte bezzgl. der Änderungen in diesem Jahr, diesen Thread entsprechend ändern. Danke!! :)

Social Bookmarks