Sie sind nicht angemeldet.



:stern: BelantisFans TV - Der Infokanal über das AbenteuerReich BELANTIS :stern:

:stern: BelantisFans.de gibt es auch bei Facebook :stern:


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: belantisfans.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Peace

Saisonkarten-Besitzer

  • »Peace« ist männlich
  • »Peace« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 134

Vorname: Daniel

Danksagungen: 3 / 32

  • Nachricht senden

1

Samstag, 30. Mai 2015, 02:45

Heide Park Resort im Mai

So nun bin ich auch endlich dazu gekommen, ein paar Zeilen zum ersten Parkbesuch des Jahres zu schreiben. Wie in der Überschrift zu lesen ging es Anfang Mai für zwei Tage in den Heide Park.
Anreise
Trotz Streik sind wir mit der Bahn (49€ für 2 Personen pro Strecke (Kinder fahren im ICE übrigens bis 14 kostenlos) - billiger gehts auch nicht mit dem Auto o. Bus, das muss man ja mal anerkennen) gut in den Park gekommen. Das Wetter wollte jedoch noch nicht so mitmachen und so regnete es fast die gesamte Fahrt. Angekommen auf dem Bahnhof in Soltau mussten wir dann erst mal auf die Suche nach einem Taxi gehen, da vor'm Bahnhof gerade keines stand und die
Busverbindung in der Nebensaison nur schlecht bedient wird. Nachdem wir eins aufgetrieben hatten, gings für 20€ (kein Schnäpchen aber geht i.O.) direkt vors Hotel. Da wir das Rund-um-Abenteuerpaket gebucht hatten (etwa 100€ pro Person im Frühbucher-Sale ), war dies die erste Anlaufstelle für uns.
Empfangen von etwas mystisch anhauchender Abenteurer-Musik ging es gegen 12 Uhr in den schönen Lobbybereich im Hotel. Hier steht auch ein doch recht großes Klettergerüst für Kinder, falls es mal etwas länger dauert, dessen Eingang als Tresortür thematisiert ist - machte echt was her :thumbup: An der Rezeption bekamen wir sehr unkompliziert unsere Tickets, die Zimmerkarte und den Chip fürs Abendessen (alles im Paket dabei). Aufgrund des bis dato schlechten Wetters, wollten wir es uns erstmal kurz im Zimmer gemütlich machen, was aufgrund der Nebensaison bereits möglich war (normalerweise erst ab 16 Uhr). Die Zimmer sind wirklich schön eingerichtet und sehr sauber, daher hab ich euch auch mal ein paar Bilder davon mitgebracht. So 'ne Dusche und Klo baue ich mir zu Hause auch noch ein :D Zimmer Note 1!

Die Krake

Als es überraschend nach wenigen Minuten draußen aufklarte, entschlossen wir uns dazu, doch sofort in den Park zu gehen. Durch den schön in der Windmühle versteckten Hoteleingang ging es tatsächlich bei angenehmen Temperaturen und ohne Regen in den wirklich sehr leeren Park (was sicherlich am Wetter ringsrum lag). Da man von dort direkt auf den B&M-Diver Krake zuläuft, war dies auch die erste Station für uns im Park. Durch die eher mau gestaltete Queline hindurch (die nur davon lebt, dass die Bahn sie mehr oder weniger kreuzt) ging es als erstes zur Gepäckabgabe - Rucksack mit Trinken würde ich immer empfehlen, da die Preise für ne kleine Cola-Flasche schon mal bei 3€ liegen. Hier mussten wir 2-3 Minuten warten, da gerade niemand da war. Für sein Gepäck bekommt man dann ein Schlüßelband mit Nummer - umhängen und ab damit unter die Jacke. Danach ging es direkt in den eigentlich ganz schön gestalteten Einstiegsbereich mit ner klasse Burg-Schummerlicht-Beleuchtung. Ohne Wartezeit ging es dann direkt in die Front-Row. Nach einer wirklich freundlichen Begrüßung durch einen der Ride-Op's musste ich feststellen, dass die Sitze und das Bügelsystem echt angenehm sind, zumindest für mich 1,76m großen Menschen :D So ging es dann schön entspannt den Lifthill hoch und wir konnten die Hammer-Aussicht bis zur Haltebremse echt genießen. In der Bremse angekommen, hat man eigentlich nur noch Augen für den Mund? der Krake. Sieht irgendwie etwas billig aus, dachte ich so im Stillen, als uns der Wagen plötzlich in die Tiefe reißt. Ein wirklich intensiver erster Drop. Vom Gefühl her sogar um einiges intensiver als der Drop bei Huracan und das trotz nicht einmal ganz 90° Neigung. Ab durch den kurzen "Tunnel" und rein in die einzige, aber gute Inversion. In der ersten Reihe bekommt man dabei vom Wasser-Splash im Grunde gar nichts mit. Noch ein kurzer, etwas kraftloser Airtime Hügel und rein in die Schlußbremse.

Erster Eindruck: Kurz, aber doch überraschend knackig und gut. Mir persönlich gefiel die Bahn und dazu keine Wartezeit, von daher...gleich noch zwei Runden :augenbrauen: Ich fand sie dabei in der hinteren Reihe zwar intensiver, aber vorne macht es einfach mehr Spaß.

Meinung: Die Bahn hat auf jeden Fall ihre "Daseinsberechtigung". Sie macht wirklich Spaß, ist angenehm zu fahren, aber eben recht kurz (vllt. 20 Sek!?^^) und kein Kapazitätsmonster. Von daher an vollen Tagen, wenn man da ne Stunde ansteht, sicherlich eher etwas entäuschend. Note: 2
Belantis-Must-Have? NEIN! Es ist zwar ne tolle Bahn, aber für das Geld, gibt es schöneres!

Der Flug der Dämonen
Anschließend ging es gleich ohne Umwege zur 2014er Neuheit Flug der Dämonen, da wir nicht einschätzen konnten, wie lange das Wetter mitspielt. Von außen betrachtet sieht das Gebilde schon recht interessant aus. Auch hier ist die Queline recht einfach gehalten, da man sich aber mitten unter der Bahn bewegt, fällt das nicht ins Gewicht. Im Ernst, man ist eh nur damit bechäftigt, nach oben zu starren :rolleyes: . Die Bahn passt sich dabei super in die Stelle ein und grenzt schön an die Bobbahn an. Am Ende der Queline muss man sich für eine Seite entscheiden, was an diesem Tag nicht so wichtig war, da auch hier die Wartezeit unter 10 Minuten lag. Wir begannen auf der rechten Seite in der ersten Reihe. Auch hier super freundliche Mitarbeiter, aber ein am Anfang echt gewöhnungsbedürftiges Rückhaltesystem aus Bügel und Weste. Ich konnte mich echt keinen Millimeter mehr bewegen :D Als der Zug dann bereits auf der Hälfte des Lifts war, nahm ich das aber schon gar nicht mehr wahr und ich war echt gespannt von dem, was uns erwartete. Gleich im Drop wird man schön rüber gedreht und es geht in ordentlichem Tempo über die Strecke. Auch wenn die Near-Miss-Effekte nicht so richtig zündeten, war es trotzdem ein wahnsinns Gefühl. Die Inversionen sind durch die Bank klasse und auch die übergeneigte Kurve an der Bobbahnstation weis zu gefallen. Durch die nach außen verlagerte Sitzposition wird das Erleben noch mal intensiver, da ich der Strecke nicht wirklich folgen konnte. Ist eben doch anders als bei Achterbahnen, wo man die Schiene, bzw. Strecke direkt vor sich hat. Die Bahn ist bis auf eine Außnahme, ein ganz schöner Schlag in der Schluss-Helix, auch ganz "smooth" zu fahren.

Eindruck: Prädikat Spitzenklasse! Die Bahn ist in meinen Augen die beste im Heide-Park-Resort. Das Fahrgefühl ist unbeschreiblich, sie schmiegt sich toll an die Bobbahn an und ist überwiegend sehr angenehm zu fahren. Die Bahn ist auch die am meisten thematisierte (gut, ist in Soltau auch nicht schwer :whistling:) und bietet somit den Höhepunkt im Park in meinen Augen. Note 1-

Belantis-Must-Have? Naja, schwere Frage. Ein wirklich toller Bahntyp, aber eben auch nicht billig und nicht so ganz familientauglich (ab 1,40m). Ich denke in Belantis passt eine Bahn dieser Art eher nicht rein, darum tendenziell eher nein.
»Peace« hat folgende Bilder angehängt:
  • Hotel 1.JPG
  • Hotel Bad 1.JPG
  • Hotel Bad 2.JPG
  • Hoteleingang Park.JPG
  • Krake 1.JPG
  • Krake 2.JPG
  • Krake 3.JPG
  • FdD 1.JPG
  • FdD 2.JPG
  • FdD 3.JPG
  • FdD 4.JPG
  • FdD 6.JPG
  • FdD 5.JPG
  • Scream.JPG
  • Limit.JPG
  • Limit 2.JPG
  • Panorama.JPG
  • Colossus 1.JPG
»Peace« hat folgende Datei angehängt:
  • Hotel Zimmer.JPG (1,48 MB - 10 mal heruntergeladen - zuletzt: 29. Juli 2017, 02:49)

Fahrt mit Huracan: 8o - :rolleyes: - :yeah: - :teufel: - 8| - :wacko: - ?( - :mrgreen: - :huh: - :thumbsup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Peace« (1. Juni 2015, 00:31)


Peace

Saisonkarten-Besitzer

  • »Peace« ist männlich
  • »Peace« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 134

Vorname: Daniel

Danksagungen: 3 / 32

  • Nachricht senden

2

Samstag, 30. Mai 2015, 02:48

Bobbahn am Limit

Nach dem tollen Erlebnis mit FdD wollten wären wir eigentlich gerne mit Scream gefahren, leider hat der Tower zur Zeit geschlossen, da man auf ein Ersatzteil wartet. So standen wir vor der Frage Bobbahn oder Limit? Wir entschieden uns für Limit, um uns anschließend in der Bobbahn zu erholen, denn über Limit hatten wir im Vorfeld viel negatives gehört. Wir wollten der Bahn trotzdem eine Chance geben, schließlich sollte es unser erster SLC werden. Also rein in die Bahn! Naja...Thematisierung? Fehlanzeige! Angenehme Sitze, bzw. Bügel? Fehlanzeige! Andere Mitfahrer? Fehlanzeige! Es kann nur besser werde? FEHLANZEIGE! Im Lift war es noch recht angenehm, dann ging es in den Drop und....Autsch... :depp: ....irgendwie weis ich gar nicht mehr, wo genau wir uns auf der Strecke gerade befinden. Zu sehr bin ich damit beschäftigt nicht gegen die Bügel zu fliegen. Endlich ein Kurve, ich
lasse etwas locker und RUMS...Ich glaube die Bahn will meinen Kopf abreißen... :böse: ...Nein im Ernst ich bin wirklich froh als der Zug wieder in der Station steht und so sollte dies auch die einzige Runde auf Limit bleiben.

Eindruck: Von der Strecke her eigentlich eine tolle Bahn, aber BITTE! BITTE, holt die neuen Züg ran! Ich bin ja wirklich hart im Nehmen, aber das war wirklich grenzwertig bezogen auf etwas Spaß emfpinden. Die Bahn hätte mit einer Renovierung und neuen Zügen sicher einiges an Potenzial - schade! Note 5+

Belantis-Must-Have? Im Grunde JA! Unter der Schiene hängen hat einfach was fazinierendes. Der Typ im Custom-Design gemischt mit Elementen von Suspended-Family-Coastern wäre womöglich eine tolle nächste Ergänzung nach der Wasserachterbahn, so als nächste Hauptattraktion.
:reib:

Zur Erholung wollten wir nun eine Runde Bobbahn genießen. Also schnell rüber und rein in die von Außen schön gestaltete Bahn. Die Bahn selbst überrascht mit langer Strecke und sogar einem Dunkelpart - Klasse! Trotzdem werde ich das Gefühl nicht los, dass die Bahn trotz dem typischen Bobbahn-Ruckeln zu stark vibriert. Vielleicht lag es auch daran, dass wir ganz hinten mitgefahren sind. Aus Erholung wurde jedenfalls nichts und es sollte ebenfalls unsere einzige Fahrt bleiben.

Eindruck:Ich denke eine Renovierung würde der Bahn sehr gut stehen. Die Strecke ist recht gut gelungen, aber sehr abgenutzt und auch die Wagen könnten mal erneuert werden. Alles in Allem eine spaßigere Fahrt als auf Limit,aber nicht zur Erholung geeignet! Totzdem eine Anlage, an die der Park festhalten sollte. Note 3-

Belantis-Must-Have? Ich wüßte nicht, in welchem Bereich so eine Bahn in den Park passen würde. Zudem ist eine Anschaffung für heutige Verhältnisse finanziell zu aufwändig und daher nicht mehr zeitgemäß. Tendenziell also No-Go ?(

Fahrt mit Huracan: 8o - :rolleyes: - :yeah: - :teufel: - 8| - :wacko: - ?( - :mrgreen: - :huh: - :thumbsup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Peace« (1. Juni 2015, 13:15)


Peace

Saisonkarten-Besitzer

  • »Peace« ist männlich
  • »Peace« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 134

Vorname: Daniel

Danksagungen: 3 / 32

  • Nachricht senden

3

Samstag, 30. Mai 2015, 02:52

Co-los-sus wunderbraa?

Nachdem wir uns locker ne halbe Stunde am wirklich guten Eisladen (der Laden neben der Show Madagascar Live) erholt hatten, ging es weiter in das Land der Vergessenen. Als erstes steuerten wir direkt auf die,von fast überall aus im Park zu sehende, Hauptattraktion des Bereichs, La ola zu - ein wirklich erstklassig gestalteter Kettenflieger von Zierer, den wir aber erst einmal links liegen ließen...denn natürlich ist die Rede von DER Bahn im Park - Colossus. Die 2001 erbaute Bahn wirkt, wenn man unter ihr steht, wirklich unfassbar groß. Leider gibt die Que-Line auch hier nicht wirklich was her, ist aber auch nicht so wild, da man einen ganz guten Blick auf die Bahn hat :) Fast ohne Wartezeit ging es direkt in die letzte Reihe...Ja man kann Bahnen unterschätzen, auch diese :whistling: Nachdem es doch recht fix den Lift hoch geht, kann man kurz die wirklich Tolle Aussicht genießen, bevor man die Arme hoch reißt und... ...denkt, dass Kopf samt Schultern gleich hinten raus fliegen :yeah: Die G-Kräfte sind wirklich super intensiv und lassen einem eigentlich keine Luft zum atmen. Es geht wirklich in tollem Tempo über die Strecke und so steht man viel zu schnell wieder in der Station. Interessant war, dass wir nach mehreren Wiederholungsfahrten den Eindruck hatten, einer der beiden Züge ruckelt wesentlich mehr als der Andere.

Eindruck: Eine imposante Anlage trifft einen wahren Geschwindigkeitsrauch. Uns hat die intensive Bahn gut gefallen, jedoch hat man beim Layout Potenzial verschenkt. So kommt die Bahn in meinem persönlichen Ranking etwas schlechter weg als El Toro in Plohn. Auch die natürlich vorhandenen Airtimemomente hielten sich durch die hohe Geschwindigkeit überraschenderweise hinter den Erwartungen zurück. Trotzdem eine Anlage, die jedem großen Park gut tut. Wuchtig. Temporeich. Gigantisch. Und macht auch noch Spaß! Note 2

Belantis-Must-Have? In der Form eher nicht, aber so ein schöner RMC-Woodie hinter der Prärie, das wäre es doch :thumbsup: Mehr ist dazu eigentlich nicht zu sagen 8)

Der klassische Teil
Nach so viel Geschwindigkeit, wollten wir langsam wieder zu sanfteren Dingen übergehen und drehten eine Runde auf Huracan... Huracan? :verwirrt: Ja eine Anlage mit dem Namen gibts auch hier, ist aber kein Coaster sondern ein Flatride und ein echter Klassiker. Im Anschluss sollte es eigentlich zu Desert Race gehen, aber die Bahn drehte an beiden Tagen leider keine Runde. Weshalb konnten wir leider nicht in Erfahrung bringen und so blieb uns diese Bahn leider verwehrt. Nach der Enttäuschung und ansteigenden Wärme des Tages gingen wir von den Achterbahnen zu den Wasserattraktionen über. Die befinden sich irgendwie, vom Eingang aus gesehen, irgendwie alle im vorderen Teil des Parks. Die Wasser- Bahn enttäuschte etwas, war okay aber auch nicht mehr - kann in keiner Weise mit FdP mithalten. :augenbrauen: Auch das sogar leicht thematisierte Splash-Battle im Piratenbereich ist im Grunde ganz ok, aber lebt davon, dass die Attraktion gut besucht ist. An einem besucherarmen Tag, wie bei uns, macht die Anlage nicht wirklich Spaß. Danach durfte natürlich noch ein Besuch der Rafting-Anlage nicht fehlen. Und die war ein echtes Highlight...

Hier geht es bald weiter :D
»Peace« hat folgende Bilder angehängt:
  • Colossus 1.JPG
  • Colossus 2.JPG
  • Colossus 3.JPG
  • Desert Race 1.JPG
  • Desert Race 2.JPG
  • Rafting Idyle.JPG

Fahrt mit Huracan: 8o - :rolleyes: - :yeah: - :teufel: - 8| - :wacko: - ?( - :mrgreen: - :huh: - :thumbsup:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Peace« (31. Mai 2015, 20:12)


Peace

Saisonkarten-Besitzer

  • »Peace« ist männlich
  • »Peace« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 134

Vorname: Daniel

Danksagungen: 3 / 32

  • Nachricht senden

4

Samstag, 30. Mai 2015, 02:53

Platzhalter #2

Fahrt mit Huracan: 8o - :rolleyes: - :yeah: - :teufel: - 8| - :wacko: - ?( - :mrgreen: - :huh: - :thumbsup:

Glover

Community Manager

Beiträge: 954

Danksagungen: 114 / 1

  • Nachricht senden

5

Samstag, 30. Mai 2015, 08:18

Vielen Dank für deinen tollen Bericht aus einem meiner Lieblingsparks :juchu:
Der Heide-Park war damals nach der Wende mein erster "richtiger" Freizeitpark und dementsprechend ist er mir besonders ans Herz gewachsen.

Und ich freue mich, dass du die "Belantis-must-have"-Bewertung mit integriert hast.
Ich finde es immer wieder interessant zu lesen, was sich die einzelnen Fans so im Park vorstellen können und was nicht.
Die Bobbahn würde bei mir zum Beispiel mit an erster Stelle stehen (hinterm Drachenritt im Bereich "Arktis" :D

Ich hoffe du bereicherst uns noch öfter mit deinen Berichten.
Macht Spaß zu lesen.

:thx:

Ratzeck

Drachenrittler

  • »Ratzeck« ist männlich

Beiträge: 5 947

Vorname: Marcel

Wohnort: Halle/Saale

Danksagungen: 284 / 79

  • Nachricht senden

6

Montag, 1. Juni 2015, 12:42

Vielen Dank für einen kurzweiligen Erlebnisbericht. Nicht nur gut geschrieben sondern auch erstklassige Bilder dabei.
Auch wenn Krake sehr kurz ist macht die Bahn nicht nur optisch etwas her. Ich fand die Fahrt richtig Klasse und könnte Sie mir im Reich der Sonnentempel gut vorstellen.
Anstatt in ein Krakenmaul würde ich hier von einem Berg (Lift) in einen verwitterten Temepl rasen.

PS: Einen Suspended Coaster wollte Herr Job einmal auf unserem großen See bauen

Wenn Dein Bericht fertig ist, würde ich Ihn gern mit deiner Erlaubnis auf unserer Homepage ein zu Hause geben. Die mühe sollte sich schon lohnen!
:juchu:
Community Manager & Public Relations
www.BelantisFans.de

Pr1nZ_iVe

Saisonkarten-Besitzer

Beiträge: 65

Vorname: Chris

Danksagungen: 18 / 18

  • Nachricht senden

7

Montag, 1. Juni 2015, 17:20

Ein schönen Bericht aus einem tollen Park :)
Unser nächster Besuch wird leider noch ein wenig warten müssen, da Töchterchen sehr ungehalten reagiert, wenn sie aufgrund von Alters-/Größenvorgaben nicht mitfahren darf. Und davon gibt es in der Heide leider relativ viel.

Noch ein kleiner Tipp für die Anreise mit der Bahn. Man kann den Park auch über den Bahnhof Wolterdingen (Han) erreichen. Dieser ist dem Park deutlich näher.
Etwa 2km Fußweg von da aus. Wenn man aus Hannover mit dem ERX kommt, steigt man eine Station nach Soltau aus.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks